Mit ansprechenden Grafiken den Messestand aufwerten

Ein altes Sprichwort sagt: Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance. Und dies gilt auch für die Gestaltung eines Messestandes. Kommt ein Messestand in einem ansprechenden Design daher und ist mit einer Grafik versehen worden, die die Blicke einfach auf sich zieht, dann steigt die Chance um ein Vielfaches, dass potentielle Kunden den Messestand gezielt ansteuern und mit Ihnen als Messestand-Betreiber ins Gespräch kommen und vielleicht sogar ein Geschäft abschließen.

Weiße Flächen sinnvoll nutzen

Mit welcher Grafik ein Messestand versehen werden soll, ist eine Entscheidung, für die Sie sich etwas mehr Zeit nehmen sollten. Schaubilder oder Fotos, die zumeist weniger ansprechend sind, sind Abbildungen, die einfach nur das Firmengebäude, die Geschäftsräume oder den Fuhrpark zeigen. Oft wird einfach auch nur das Firmenlogo verwendet, welches zwar darauf hinweist, von wem der Stand ist, aber ansonsten oft keine großen Emotionen weckt. Oft dienen Grafiken an Messeständen nur dazu, freie, weiße Flecken zu füllen. Doch dieser Platz kann deutlich sinnvoller genutzt werden.

Bilder mit Menschen oder Tieren

Sehr ansprechend hingegen sind Bilder, die hübsche Menschen oder niedliche Tiere zeigen. Genauso arbeitet die Zeitschriften-Industrie. Auf fast jedem Cover ist dort ein Mensch – zumeist eine attraktive Frau – zu sehen oder auch ein Tier, welches einen mit rührendem Blick anschaut. Beide Motive eignen sich daher auch perfekt für einen Messestand und sollten wesentlicher Bestandteil einer tragenden Grafik sein.

Vorteile zeigen

Zeigen Sie in Ihren Grafiken nicht die Eigenschaften Ihres Produktes, sondern dessen Vorteile. Machen Sie den Messebesuchern klar, was das positive Ergebnis Ihres Produktes ist. Weisen Sie beim ersten Blick darauf hin, was das Besondere an Ihrem Artikel ist und warum man ihn unbedingt haben sollte.

Klotzen nicht kleckern

Konzeptionieren Sie Ihren Messestand so, dass eine große Grafik auf ihm Platz findet. Nur große Bilder erregen die Aufmerksamkeit zu einem höchstmöglichen Grad. Bei kleinen Bildern, auch wenn es viele sind, ist dies in der Regel nicht möglich. Achten Sie dabei darauf, dass Ihre Bilder und Grafiken gestochen scharf sind und über viel Kontrast verfügen. Wenn Sie kein passendes Material haben, beauftragen Sie einen professionellen Fotografen, der Ihnen die benötigten Bilder liefert. Wenn Sie aus Ihren Fotos eine ausdrucksstarke Grafik für Ihren Messestand machen wollen, beauftragen Sie zusätzlich noch einen professionellen Grafiker, der genau um die Wirkung von Bildern Bescheid weiß. Oft gibt es auch erfahrene Messebauer, die Ihnen bei der Auswahl von Grafiken mit Rat und Tat zur Seite stehen können.

Was Sie vermeiden sollten

Zumeist ist es keine gute Idee, große Bilder von Ihren Produkten zu zeigen. Einzige Ausnahme ist nur, wenn Ihr Artikel optisch ansprechend ist – etwa ein reizvolles Schmuckstück oder eine tolle Uhr. Setzen Sie zudem bei Ihrem Messestand nicht auf zu viele Grafiken. Hier gilt das Motto: Weniger ist mehr. Richten Sie Ihre volle Konzentration auf die eine große Grafik, die ein packendes Motiv zeigt. Ferner sollten Sie darauf achten, dass die Fotos nicht zu verfälscht herüberkommen. Menschen mit zu weißen Zähnen oder Kleidung, die völlig faltenfrei ist, wirken sehr häufig unnatürlich. Ferner sollten Ihre Bilder nicht zu sexy sein. Ein bisschen Spiel mit den menschlichen Reizen ist immer in Ordnung, driftet das Motiv aber ins zu Billige ab, kann das schnell Ihr Image dauerhaft schädigen.

Sollten Sie alle diese Tipps beherzigen, dürfte der erfolgreichen Gestaltung Ihres Messestandes mit einer Grafik nichts mehr im Wege stehen.

Tanja

Konzeptheldin und Geschäftsführerin der Werkstatt Lichtenthal Werbe GmbH

Du brauchst mehr Liebe

Wir geben regelmäßig kostenlosen Input wie du Kundenliebe gewinnen und mit besonderen Ideen dein Business zum Gesprächsthema machst!